HTW Dresden Studiengänge im Fokus – ImageSOOC – So studierst Du in Sachsen!
ImageSOOC - So studierst Du in Sachsen! | HTW Dresden Studiengänge im Fokus
ImageSOOC, open, online, course, free, Universotät, Studiengänge, studieren, Sachsen
51367
post-template-default,single,single-post,postid-51367,single-format-standard,edgt-core-1.1.2,ajax_fade,page_not_loaded,,vigor-ver-1.10, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,fade_push_text_top,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

HTW Dresden Studiengänge im Fokus

Headerbild: Innenaufnahme der Halle des Laborgebäudes Schnorrstraße der HTW Dresden mit Laboren der Fakultäten Elektrotechnik, Bauingenieurwesen/Architektur sowie Maschinenbau/Verfahrenstechnik, Peter SEBB

 

 

Live-Studienberatung am 07.12.2016 von 15:00 bis 16:00 Uhr mit der HTW Dresden. Sei dabei unter https://webconf.vc.dfn.de/imagesooc16

 

 

HTW_GESAMTLOGO_CMYKIm zweiten Teil über die HTW Dresden schauen wir uns die Studiengänge Geoinformatik, Elektrotechnik und Medienformatik genauer an.

Weiter unten findest du auch einen spannenden Selbsttest zur  Medieninformatik! Ist das Studium etwas für dich? Erfahre mehr darüber …

 


Im Fokus: Geoinformatik

 

Zunächst erhalten ihr einen kleinen Einblick in die Geoinformatik – eine Vertiefungsrichtung des Studiums Vermessung/Geodäsie an der HTW Dresden. Der traditionsreiche Beruf der/des Ingenieur/in der Vermessungstechnik ist aufgrund der treibenden rasanten Weiterentwicklungen in den Bereichen der Informations- und Satellitentechnologien interdisziplinär und hochaktuell – wie das folgende Interview darstellt.

Dipl.-Ing. (FH) Antje Herzog war schon vor dem Studium von der Vielfältigkeit ihres Berufszweiges beeindruckt. Nach ihrer Ausbildung zur Vermessungstechnikerin im Städtischen Vermessungsamt Dresden, arbeitete sie im Sachgebiet Photogrammetrie und war mit der stereoskopischen Auswertung von Luftbildern beschäftigt. Das berufsbegleitende Fernstudium Vermessung/Geodäsie, mit Vertiefung Geoinformatik, trat sie 2000 an und arbeitet seit ihrem Abschluss als Diplom-Vermessungstechnikerin 2005 im Geodatenmanagement und ist für die Geodaten-Betreeung der Stadtverwaltung Dresden zuständig.

 

“Unsere Abteilung ist Ansprechpartner für alle Aufgaben und Probleme rund um räumliche Daten und Karten. Zusammen mit den anderen Ämtern haben wir in den letzten Jahren eine sehr leistungsfähige Geodateninfrastruktur geschaffen, die stetig wächst, da Geodaten mittlerweile in der heutigen Verwaltung nicht mehr wegzudenken sind. Mithilfe moderner Geoinformationssysteme und Technologien können wir Verwaltungsprozesse effektiver gestalten und Entscheidungen vereinfachen. Unser Amt hat sich auch deswegen 2015 in Amt für Geodaten und Kataster umbenannt.

Datenbankarbeit und -verwaltung, Serververwaltung und Öffentlichkeitsarbeit gehören genauso zu meiner täglichen Arbeit wie das Bereitstellen von Daten in den unterschiedlichen Systemen und Formaten, Auswertung dieser Daten, Anwenderberatung, Problemlösung sowie der Kontakt mit den Entwicklern der Programme.

 

Die Bibliothek der HTW Dresden - Die Terrasse im Innenhof des Gebäudes.

                                    Die Bibliothek der HTW Dresden – Die Terrasse im Innenhof des Gebäudes. © 2008 – Peter SEBB – HTW Dresden (FH)

Das Faszinierende daran ist die große Fülle an Daten mit denen man zu tun hat: Das Spektrum reicht von Leitungsdaten, Umweltdaten bis hin zu Daten der Stadtplanung, Verkehr, Statistik, Katastrophenschutz, Sozialbereich und Abfallwirtschaft. […] Meine Arbeit als GIS-Spezialist im Öffentlichen Dienst ist keinesfalls altmodisch und angestaubt, wie man vielleicht annehmen mag, sondern vielseitig, zukunftsorientiert und spannend. Kein Tag ist wie der andere, immer neue Aufgaben, Erfahrungen und Technologien. Da benötigt man neben der Freude am Probieren und Probleme lösen auch immer eine große Portion Ausdauer und Kreativität.”

 

Den kompletten Bericht und weitere Absolventenportraits findet ihr hier.

 

 


GEOINFORMATIK AN DER HTW DRESDEN  – KURZ UND KNAPP

 

Abschluss: Bachelor of Engineering

Studium: Direktstudium in Voll- oder Teilzeit

Studienbeginn: Wintersemester

Regelstudienzeit: 7 Semester

Praktikum: 18 Wochen

Berufsperspektiven:  Vermessungsingenieur/in, Geodatenmanager/in oder Landmanager/in in national und international tätigen Unternehmen

 


 Im Fokus: Elektrotechnik

Du bist fasziniert von Elektrizität? Du interessierst dich für vielfältige Möglichkeiten elektrischen Strom zu erzeugen und zu nutzen? Du möchtest, dass komplexe Elektrosysteme, wie Kommunikations- und Medizintechnik oder Elektromobile, zuverlässig und ohne Risiko für Mensch und Umwelt funktionieren? Dann lohnt sich ein Blick auf das Studium Elektrotechnik und Informationstechnik.

 


ELEKTROTECHNIK AN DER HTW DRESDEN  – KURZ UND KNAPP

 

Abschluss: Bachelor of Engineering oder Diplom-Ingenieur/in (FH)

Studium: Direktstudium in Voll- oder Teilzeit

Studienbeginn: Wintersemester

Regelstudienzeit: 7 Semester Bachelor bzw. 8 Semester Diplom

Praktikum: 20 Wochen

Berufsperspektiven: Unternehmen der Computer- und Medizintechnik, Nachrichtentechnik, Energieversorgung, Verkehrs- und Transportwesen, Umweltschutz etc.

 


Im Fokus: Medienformatik

 

Im Rahmen eines Projekts der 3D Programmierung des Studiengangs Medieninformatik an der HTW Dresden ist folgendes Video entstanden:

 

Das letzte Video hat dir gefallen? Dann ist dieser Selbsttest zur Medieninformatik genau das richtige! Probier dich aus!

 

Doch Medieninformatik kann noch mehr, wie die virtuelle Animation vom Dresdner Zwinger in 3D zeigt, die im Rahmen des Projekts “Zurück in die Zukunft – Bau- und Planungsphasen des Dresdner Zwingers 3D” entstand.  Beeindruckende virtuelle, dreidimensionale Animationen, die den Dresdner Zwinger darstellen – wie er einst gedacht war!

 


MEDIENINFORMATIK AN DER HTW DRESDEN  – KURZ UND KNAPP

 

Abschluss: Bachelor of Science oder Diplominformatiker/in (FH)

Studium: Direktstudium in Voll- oder Teilzeit

Studienbeginn: Wintersemester

Regelstudienzeit: 6 Semester Bachelor bzw. 8 Semester Diplom

Praktikum: 12 Wochen Bachelor bzw. 20 Wochen Diplom

Berufsperspektiven: Web-Developer/in, App-Entwickler/in oder Games-Designer/in

 


Alle drei Studiengänge und die Beispiels zeigen, dass Studieninteressierte ein praxisbezogenes und zukunftsorientiertes Studium erwartet. Durch Kooperationen mit Praxispartnern, kleinen und individuell betreuten Praxisgruppen sowie intensiven Kontakt zu den ProfessorInnen lohnt es sich hier zu studieren!

 

Mehr Informationen gefällig? Dann schaut am Freitag wieder hier auf der Kursseite vorbei – wo ihr weitere Informationen darüber findet, wo und wann ihr euch zum Studium beraten lassen könnt.

 



 

No Comments

Post a Comment