Hochschule Zittau/Görlitz – Studiengänge im Fokus – ImageSOOC – So studierst Du in Sachsen!
ImageSOOC - So studierst Du in Sachsen! | Hochschule Zittau/Görlitz – Studiengänge im Fokus
ImageSOOC, open, online, course, free, Universotät, Studiengänge, studieren, Sachsen
51026
post-template-default,single,single-post,postid-51026,single-format-standard,edgt-core-1.1.2,ajax_fade,page_not_loaded,,vigor-ver-1.10, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,fade_push_text_top,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Hochschule Zittau/Görlitz – Studiengänge im Fokus

Headerbild: Campus der Hochschule Zittau/Görlitz am Standort Görlitz

 

 

hochschule_zittau_goerlitz_logo

Gut zu wissen!

Die Hochschule Zittau/Görlitz (HSZG) empfängt Studierende mit einem einzigartigen Umfeld, direktem Kontakt zu Lehrenden, einer persönlichen Atmosphäre, sowie hervorragende Karrierechancen auf einem attraktiven Arbeitsmarkt. Dabei bietet die Hochschule ein sehr gutes Betreuungsverhältnis (circa 1:20 Dozierende/Studierende), eine ganzjährige Saison für Sport und ist international bestens vernetzt. Einen Überblick über die 20 Bachelor-, 7 Diplom- und 15 Masterstudiengänge gibt euch die Studiengangsmatrix  oder ihr informiert euch auf der Landingpage für Studieninteressierte: www.studier-hier.de. Dass die HSZG auch von den derzeitigen Studierenden nur Bestnoten erhält, beweisen die Bewertungen auf den Portalen www.studycheck.de und www.meinprof.de.

 

Im Fokus: Studiengang Chemie an der Hochschule Zittau/Görlitz

“Was hält die Welt im Innersten zusammen?” Diese Frage stellte sich bereits Goethes Dr. Faust und genau damit beschäftigst du dich auch im Chemiestudium an der Hochschule Zittau/Görlitz – ein Studiengang, der sowohl angewandt, als auch theoretisch ist. Bei dem es auch mal knallt. Und in dem du dir ein elementares Verständnis für die Welt aneignest.

Neben den traditionellen Tätigkeiten für Chemiker in Forschung und Entwicklung eröffnen sich in vielen Bereichen der Wirtschaft interessante Chancen. Im Bachelor-Studium Chemie an der Hochschule Zittau/Görlitz liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung von Fähigkeiten und Fertigkeiten in den klassischen chemischen Fächern Anorganische Chemie oder Physikalische Chemie. Klassische Experimente der anorganischen Chemie sind beispielsweise die schon erwähnte Bierherstellung oder auch das Erzeugen von Blitzen unter Wasser. Aber auch die Organische Chemie und Analytische Chemie sind Teile eures Studiums und lehren euch, wie ihr selbst Klebstoff oder Goldstaub herstellt.

Die Ausbildung in diesen Fächern wird durch umfangreiche Praktika begleitet – und das natürlich in den modernen Laboren (der Heimat des Chemikers) an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Diesen Studiengang könnt Ihr auch im dualen Studium (KIA) in  9 Semestern studieren, sodass ihr die Möglichkeit habt, das Chemiestudium mit einer Berufsausbildung zum Chemielaboranten zu verknüpfen und zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Voraussetzung dafür ist, dass ihr vor der Immatrikulation einen Ausbildungsvertrag mit einem Betrieb unterschreiben müsst, der euch zum Chemielaboraten ausbildet. Weitere Informationen findet ihr dazu auch hier.

 


Im Fokus: Studiengänge der Elektrotechnik an der Hochschule Zittau/Görlitz

 

Elektrizität ist die Grundlage aller zukunftsorientierten Technologien. Sie ist das Rückgrat und Achillesferse unserer Gesellschaft zugleich. Klimawandel, begrenzte Rohstoffe und Katastrophen verändern jedoch rasant unsere elektrische Energieversorgung, woraus sich eine Vielzahl von neuen und veränderten Anforderungen für einen/eine Ingenieurin/e ergeben. Wenn du die Zukunft der Kommunikation mitgestalten willst, du mehr über das „Internet of Things“ und Industrie 4.0 wissen willst, bist du bei uns richtig.

Im Mittelpunkt der Geschichte des Videos stehen Julia und ihre Leidenschaft für E-Technik, die ihr in die Wiege gelegt wurde. Ihr Weg führt die junge Frau zum Studium nach Zittau an die HSZG, an der bereits ihre Mutter studierte. Praxisnah, fortschrittlich, familiär: Und das seit mehr als sechzig Jahren. Die Fakultät hat Tradition.

 

 


 

Was ist KIA? Studium + Berufliche Ausbildung an der Hochschule Zittau/Görlitz!

 

Wie bereits bei der Vorstellung der Studiengänge der Elektrotechnik und Chemie angedeutet wurde, ermöglicht die Hochschule Zittau/Görlitz Studierenden das Angebot parallel zum Studium eine berufliche Ausbildung zu absolvieren.

1997 startete die Hochschule als erste sächsische Fachhochschule ihr duales KIA-Angebot. Seitdem haben über 1000 Studierende im Kooperativen Studium mit Integrierter Ausbildung (also »KIA«) ihren Weg gefunden. Du startest deine berufliche Karriere bei einem der über 50 KIA-Partnerunternehmen bundesweit, vom regionalen Mittelständler bis hin zum Global Player. Der Bachelor-Abschluss ist nach 4 bzw. 4,5 Jahren zu erreichen bzw.  als Diplom-Ingenieur (FH) nach 5 Jahren – natürlich immer einschließlich der integrierten Berufsausbildung.

Folgende KIA-Studiengänge bietet die Hochschule Zittau/Görlitz an:

 

 

 

 

 

Um euch einen näheren Einblick in den Ablauf eines KIA-Studiums an der Hochschule Zittau/Görlitz zu geben, hat uns die Studentin Lena Matthausel Rede und Antwort gestanden. Sie studiert “Automatisierung und Mechatronik”:

 

 

lenamatthauselWarum hast du dich für den Studiengang entschieden?

Es waren insgesamt viele einzelne Faktoren, die mich dazu brachten, ein Studium an der HSZG zu beginnen. Ein wesentlicher Grund war z.B., dass ich in den Sommerferien, noch als Schülerin, ein Praktikum an der Hochschule absolvieren durfte, welches mir zeigte, dass ich mich intensiver mit dem Bereich der Elektrotechnik beschäftigen möchte.



Ich studiere an der HSZG, weil …

…es hier die Studienform KIA gibt. Diese Kombination der Ausbildung zum Facharbeiter und dem Studium war für mich wichtig, um eine gute Ingenieurin werden zu können.

 

Erinnerst du dich an deine ersten Tage an der HSZG? Wie waren die?

Ich hatte vorher ein bisschen Angst vor den Professoren, dass Sie sehr streng sind und ich Ihren Anforderungen nicht gerecht werden könnte. Jedoch sind keine meiner Befürchtungen eingetreten und ich war überrascht, wie viel Verständnis mir entgegen gebracht wurde. Auch sind Sie super im Erklären. Die ersten Tage waren also besser, als erwartet.

 

Schwierig war für mich …

Das neue Zeitmanagement: Das Studium nimmt definitiv mehr Zeit in Anspruch als das Abitur.

 

Was gibst du Neustudenten mit auf den Weg? Was empfiehlst du Studienanfängern?

Mit einer Prise Motivation kontinuierlich zu arbeiten und nichts schleifen zu lassen. Dann wird das Studium kein Problem darstellen.

 

Wie wohnst du?

Dank der Ausbildungsvergütung im dualen Studium, konnte ich bei meinen Eltern ausziehen und habe nun eine eigene kleine Wohnung in der Innenstadt.

 

Was macht die Stadt Zittau für dich aus?

Da Zittau meine Heimatstadt ist, bin ich froh, dass ich für das Studium nicht weit weg ziehen musste. Es gefällt mir hier einfach gut und das Leben ist angenehm. Die Lage im Drei-Länder-Eck ist etwas Besonderes und auch das Lausitzer Gebirge ist immer einen Ausflug wert.

Studentenpartys gibt es hier zur Genüge und in den Clubs – Neo, Starclub und der DeZi Bar- findet immer etwas statt. Man kann sich außerdem kulturell weiterbilden und zu den Studententagen nur für 5 € eine Theaterkarte ergattern.

 

Beschreibe dein Studium…

Von allgemein ingenieurswissenschaftlich Grundlagen bis hin zu speziellem Fachwissen der Automatisierungstechnik lernen wir alles.






Die Hochschule Zittau/Görlitz bietet eine Auswahl von 42 Studiengängen, und du hast die Wahl! Bei deutschlandweit mehr als 10.000 Studiengängen fällt es sicher schwer die richtige Entscheidung zu treffen. Im Internet findest du zur Unterstützung zahlreiche Anbieter zur Studienorientierung mit Self-Assessments und Eignungstests, mit dessen Hilfe du besser einschätzen kannst, ob der präferierte Studiengang passt oder nicht. Folgend möchten wir euch hier kurz eine kleine Auswahl an kostenfreien Tests vorstellen:


Eine Möglichkeit seinen passenden Studiengang näher zu kommen, ist der Studium-Interessentest (SIT) der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und ZeitOnline, der eure Interessen, Talente und Neigungen abfragt und darauf aufbauend eine Liste von grundständigen Studiengängen ableitet. Durch eine schnelle und anonyme Registrierung kommt ihr zu dem ca. 15-minütigen Test, der ein persönliches Interessenprofil erstellt und euch einen Schritt weiter zur Entscheidung für einen Studiengang bringen kann.

Ein weiterer Orientierungstest ist auf was-studiere-ich.de zu finden – ein Portal des Landes Baden-Württenbergs, dass ohne Registrierung auskommt und nach dem Interesse in verschiedenen Themengebieten und Tätigkeiten fragt. Innerhalb von 10 Minuten habt ihr dort alle Fragen beantwortet und bekommt konkrete Studienempfehlungen vorgeschlagen und die dazu möglichen Berufe. Wir haben das Portal in einem Selbstversuch getestet und können es auf jeden Fall durch seine schnelle und unkomplizierte Handhabung empfehlen!

Daneben existieren spezielle Beratungstools für Studieninteressierte, die ein Lehramtstudium anstreben.





Schaut euch am besten selbst dazu im Internet um. Die Vielfalt ist groß. Grundsätzlich sind solche Tests auf alle Fälle eine sinnvolle Ergänzung auf eurem Weg zu einer Entscheidung für einen Studiengang. Dennoch macht euch bitte bewusst, dass diese Tests ein Baustein sind und euch keinesfalls die Entscheidung abnehmen können. Vielmehr sind sie als Ergänzung zur Studienberatung an den Hochschulen, der Austausch mit den Freunden und mit der Familie und der eigenen Informationssuche zu verstehen.



Und wie steht ihr zur Entscheidungsfindung durch Orientierungstests?

 

 

 

Schreibt uns auch gern in den Kommentaren, ob euch solche Tests bzw. Self-Assessments bei eurer Studienwahl sinnvoll unterstützt haben oder ihr auch plant sie einzusetzen und warum!

No Comments

Post a Comment